Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke – Längste Meeresbrücke der Welt

OBO Bettermann maßgeblich mit Produkten beteiligt

Acht Jahre Bauzeit, 55 Kilometer lang, 40.000 Fahrzeuge täglich, 420.000 Tonnen Stahl, Kosten von rund 14 Milliarden Euro und eine Verbindung zwischen Hongkong, Zhuhai und Macau – das ist das chinesische Mammutprojekt das mehrere Brücken, Tunnel und künstliche Inseln am Perlflussdelta miteinander verbindet. Auf diese Weise rückt das chinesische Festland enger mit den Megastädten Hongkong und Macau zusammen.

Die Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke verringert durch ihre Verbindung die Reisezeit von Hongkong zum chinesischen Festland von viereinhalb Stunden auf etwa 30 Minuten. Die Brücke gilt als ein Symbol der Einheit Chinas. Bis 2035 sollen täglich 60.000 Autos und bis zu 250.000 Passagiere vom chinesischen Zhuhai nach Macao oder Hongkong und umgekehrt befördern.

Auch OBO Bettermann System-Lösungen wurden in diesem Megaprojekt verbaut: Produkte aus den Bereichen Verbindungs- und Befestigungs-Systeme, Transienten- und Blitzschutz-Systeme sowie Kabeltrag-Systeme stecken in diesem außergewöhnlichen Bauwerk.

Aufgrund der hohen und extremen Anforderungen wurde in den Unterwassertunneln die Gitterrinne Magic in unterschiedlichen Ausführungen und Abmessungen installiert. Mit ihr lässt sich ein hohes Volumen an Kabeln führen. Darüber hinaus ist sie äußerst robust und flexibel einsetzbar. Im Ventilatorenraum wurde deshalb die hochbelastbare Kabelrinne SKSM für die Verlegung von Starkstromkabeln verwendet.

Um eine hohe Anzahl an elektronischen Geräten im Freien zu schützen, setzten die Ingenieure beim äußeren Blitzschutzauf die Hauptkomponenten isFang und isCon. Sie sind auf der Oberseite des Brückenturms und auf vielen Informationstafeln im Freien verteilt. Dies sind nur wenige Beispiele für die Produktvielfalt von OBO Bettermann, die bei diesem verbindenden Bauprojekt zum Einsatz kamen.

Ein fünfzehn Kilometer langer Abschnitt gilt nun als die längste Stahlbrücke der Welt. Daneben ist ein ebenfalls zum Projekt gehörender Unterwassertunnel mit 6,7 Kilometern nicht nur der längste, sondern mit knapp fünfzig Metern unter der Wasseroberfläche auch der am tiefsten gelegene.

Auf westlicher Seite haben die Ingenieure eine künstliche Insel aufgeschüttet, die sich zwischen Macau und Zhuhai befindet. Hier sind seit der Eröffnung der Brücke die Mautstation sowie die Grenzübergangsanlagen für die Einreise in die Sonderverwaltungszone Macau und nach China.