Control-Center der Deutschen Flugsicherung München

Umfangreicher Einsatz von OBO Kabeltrag-Systemen

Das neue Control-Center der Deutschen Flugsicherung (DFS) am Flughafen München ist eines der wichtigsten Projekte für die Flugsicherung in Süddeutschland. Ab dem Jahr 2017 sollen aus dem 15.000 Quadratmeter großen Gebäude mehr als 1,5 Millionen Flüge pro Jahr sicher durch den deutschen Luftraum gelenkt werden. OBO war bei dem 40 Millionen umfassenden Bauprojekt von Beginn an dabei und lieferte umfangreiche Kabeltrag-Systeme.

Beim Neubau des Control-Centers wurden insgesamt 15 Kilometer verschiedener OBO Kabeltrag-Systeme verlegt. Das große Auftragsvolumen ist der Tatsache geschuldet, dass die Technik im Fluglotsen-Betriebsraum redundant ausgeführt wurde, um auch bei Störungen perfekte Sicherheit zu bieten. Aufgrund des großen Umfanges der erforderlichen Montagearbeiten wurden Kabeltrag-Systeme eingesetzt, die besonders schnell montiert werden können. Diese Anforderungen erfüllten die Magic-Kabeltrag-Systeme RKSM und GRM hervorragend und ermöglichten durch ihre patentierten Schnellverbindungs-Systeme einen zeitsparenden und reibungslosen Montageverlauf. OBO-Kabelleitern und Leuchtenträger-Systeme ergänzten die Magic-Systeme dabei ideal. Nach einer ungefähr drei Jahre andauernden Einrüst-, Test- und Schulungsphase soll das neue Control-Center im Jahr 2017 seinen Betrieb aufnehmen.