• Pressemeldungen
  • Pressemeldungen zu Produkten

Medien- und Kommunikationssäule von OBO Bettermann

Einsatz einer Mediensaeule in einem Unterrichtsraum

Mehr Flexibilität bei der elektrotechnischen Installation in Klassenräumen


Die Anforderungen an die Ausstattung von Schulungs- und Klassenräumen steigt stetig. Klar, dass auch bei Renovierungen oder Neubauten auf die veränderten Bedürfnisse eingegangen wird. Die Kombination aus individueller Ausstattung und zentral gesteuerten Systemen lässt sich mit den Medien- und Kommunikationssäulen von OBO Bettermann optimal umsetzen.

OBO bietet mit der Medien- und Kommunikationssäule die perfekte Lösung für einen anpassungsfähigen und modularen Aufbau. Von der Absicherung der elektrischen Anlagen über eine individuelle Lichtsteuerung und Informationen aus zentralen Kommunikations- und Notrufsystemen, bis hin zur Anzeige der Uhrzeit, bringt die Mediensäule vielfältige Möglichkeiten mit sich.

Die pulverbeschichtete Säule aus Stahl ist durch die Teleskopblende flexibel im Höhenausgleich. Die abnehmbaren Seitenteile sorgen für eine einfache Nachinstallation und eine unkomplizierte Aufnahme von Lautsprechern und Signalgebern durch C-Schienen hinter der Lochblende. Eine Wanduhr lässt sich einfach an entsprechendem Leerfeld nachrüsten. Genauso ist die Installation von Schalt- und Steckgeräten frontseitig oder zugriffsgeschützt hinter einer abschließbaren Tür möglich.

Die neue Medien- und Kommunikationssäule ist so anpassungsfähig, wie die an sie gestellten Anforderungen. Sie bietet ausreichend Reserven für weitere Installationen und kann schnell und unkompliziert mit einer Schulsprechstelle nachgerüstet werden. Damit bringt die Säule alle notwendigen Konfigurationen mit und deckt alle Anforderungen an die technische Gebäudeausstattung einer modernen Schule ab.

Die OBO-Experten beraten Sie gerne. Mehr Informationen finden Sie unter: obo.de.

Über die OBO Bettermann Group
OBO Bettermann ist weltweit mit vierzig Tochtergesellschaften in über sechzig Ländern präsent. Das Produktspektrum von OBO umfasst 30.000 Artikel für die Elektroinfrastrukturen, bei denen Systeme für Verbindungen und Befestigungen, Transienten und Blitzschutz, Kabeltragtrassen, Brandschutz, Leitungsführungen, Einbaugeräte und Unterflurinstallationen eingesetzt werden.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erreicht einen Jahresumsatz von mehr als 550 Mio. Euro. OBO Bettermann besitzt eigene Werke in Deutschland, Ungarn, der Schweiz, den USA, Großbritannien, Südafrika, Indien und Russland.

Bildergalerie

Downloads