Menschen schaffen Innovationskraft

Nur besondere Menschen schaffen besondere Innovationen.

Jeder einzelne Mitarbeiter bei OBO trägt mit viel Energie und Leidenschaft einen wichtigen Anteil zum Erfolg des gesamten Unternehmens bei. Nur so konnten wir in den letzten 100 Jahren zu dem werden, was wir heute sind: Der führende Hersteller von Installationssystemen für die elektronische Ausstattung von Gebäuden und Anlagen. Und darauf sind wir stolz, genauso wie auf unsere Innovationen

Diese Innovationskraft bildet einen elementaren Bestandteil unserer Firmenkultur und Firmengeschichte. Mit ihr schaffen wir ständig neue, herausragende Produkte.

Gute Ideen setzen sich durch...

...das war bei OBO schon immer so. Mit diesem Anspruch hat sich OBO zu einem Weltkonzern entwickelt. Schon 1911 hatte Franz Bettermann mit der Gründung seines Stanzwerkes für Befestigungstechnik ein gutes Gespür für Innovation. Die Suche nach Ideen und der Pioniergeist setzte sich in der Unternehmensgeschichte fort: Beim Wiederaufbau nach der kompletten Zerstörung des Mendener Werks im Jahr 1944, bei der Erfindung von Metalldübeln mit dem Montagevorteil „ohne Bohren“, bei der Erschließung neuer Märkte oder dem Bau der neuen, rund 30.000 Quadratmeter großen Produktionsstätte in Menden. All diese Meilensteine haben wir gemeinsam im Team erreicht.

40 Gesellschaften. 60 Länder. 4.000 Menschen. Unendlich viele Möglichkeiten.

Neuheiten oder Produktionsfortschritte entstehen bei OBO nicht durch den Einsatz einiger weniger Führungskräfte. Ideen wachsen im gesamten Unternehmen, bei jedem einzelnen Mitarbeiter. Bei OBO sind Weiterdenker gefragt. Menschen, die über die heute üblichen Standards hinaus denken und mit scheinbar kleinen Veränderungen eine durchschlagende Wirkung erzielen. Bei OBO ist man offen für die Ideen jedes Mitarbeiters. Im Rahmen einer „Ideenbörse“ kann jeder Kollege aktiv seine Verbesserungsvorschläge für das Unternehmen einreichen. Und die zahlen sich aus – für OBO und für die Ideengeber.