Aufflur-Kanalsystem AIK und Telitank

Das Aufflur-Kanalsystem AIK wird auf dem fertigen Fußboden installiert. Das System kommt insbesondere dort zum Einsatz, wo klassische Unterflur-Systeme nicht installiert werden können: bei der Gebäudesanierung, vor allem von Gebäuden mit geschützter Bausubstanz. Fußbodenüberragende Geräteeinbaueinheiten (Telitanks) dienen zum Einbau von elektrischen Geräten.

Aufbau eines Aufflur-Kanalsystem mit Einbaueinheiten

Anwendungsbereiche

Anwendung Altbau

Einsatz eines Aufflur-Kanalsystems im Altbau

Der Haupteinsatzbereich des AIK-Systems ist die Gebäudesanierung. Überall dort, wo ein estrichbündiges oder estrichüberdecktes Kanalsystem aus baulichen oder denkmalrechtlichen Gründen nicht verwendet werden darf, sorgt das AIK-System für die Elektroinstallation auf dem Boden.

Anwendung gewerblicher Bereich

Einsatz eines Aufflur-Kanalsystems im gewerblichen Bereich

Durch den robusten Aufbau und die hohe Stabilität eignet sich das AIK-System auch für den gewerblichen Bereich wie Werkstätten oder Labore.

Anwendung Büro

Einsatz eines Aufflur-Kanalsystems im Buero

Das Aufflur-Kanalsystem AIK ermöglicht die flexible Nachinstallation im Randbereich von Büroräumen. Das System passt sich außerdem schnell einer veränderten Raumsituation an: Die Position der Gerätedeckel kann verändert werden.