Normung und Prüfung

Zuständigkeiten in der Normung

Normen lassen sich in zwei Kategorien unterteilen: Errichterbestimmungen und Geräteprüfbestimmungen. Für die Einhaltung der Errichterbestimmungen ist in erster Linie der Installateur verantwortlich. In Deutschland definieren die Normen der Reihe DIN VDE 0100 die wichtigsten Anforderungen an die Elektroinstallation.

Europäische Normung

Geräteprüfbestimmungen sind Produktnormen, die Prüfkriterien für bestimmte Produkte festlegen. Für die Einhaltung dieser Vorschriften sind die Hersteller verantwortlich. Die Konformität zu einer bestimmten Prüfbestimmung wird häufig durch einen Zeichengenehmigungsausweis dokumentiert. Dieser bestätigt, dass ein unabhängiges Prüf- und Zertifizierungsinstitut die entsprechenden Tests durchgeführt und die Ergebnisse dokumentiert hat.

Geräteprüfbestimmungen dienen vordringlich

  • der Sicherheit (Schutz gegen elektrischen Schlag),
  • der Definition der Einsatzbereiche,
  • der Funktionsdefinition,
  • der Bewertung von Belastbarkeiten.

Anforderungen an Elektroinstallationskanalsysteme legt die Normenreihe EN 50085 fest. Der Teil 2-2 behandelt Unterflur- und Aufflur- Systeme und wurde im Juli 2009 veröffentlicht. Unterflur-Systeme von Ackermann made by OBO entsprechen der EN 50085-2-2 und verfügen über entsprechende VDE-Zeichengenehmigungsausweise.

Klassifizierung für Unterflur-Systeme

Die EN 50085-1 als genereller Teil für Elektroinstallationskanalsysteme und EN 50085-2-2 als systemspezifischer Teil für Unterflur-Systeme schreiben eine Klassifizierung der Produkte vor. Damit werden Produkteigenschaften europaweit einheitlich festgelegt. Erstmals enthält eine Norm für Installationssysteme auch eine optionale Belastungsprüfungen für vertikale Lasten, die über eine große Fläche wirken (Schwerlast).

 

Klassifizierung nach EN 50085-1

6.1Nach Werkstoff
6.2Nach der Schlagfestigkeit
6.3Nach Temperaturen
6.4Nach dem Widerstand gegen Flammenausbreitung
6.5Nach elektrischer Leitfähigkeit
6.6Nach elektrischer Isolierfähigkeit
6.7Nach den durch Gehäuse bzw. Umhüllung nach EN 60529:1991 gebotenen Schutzarten
6.8Nach Schutz gegen korrosive oder verunreinigte Substanzen
6.9Nach Befestigungsart der Systemkanalabdeckung
6.10Nach der elektrischen Schutztrennung

 

Klassifizierung nach EN 50085-2

6.101Nach Art der Bodenpflege
6.102Nach dem Widerstand gegen vertikale Lasten, die über eine kleine Fläche wirken
6.103Optionale Klassifikation nach dem Widerstand gegen vertikale Lasten, die über eine große Fläche wirken