MCF Compact und neue Ableiterserien

Ein starkes Team gegen Überspannungen

Überspannungsschutz ist Pflicht: Überspannungsschutzmaßnahmen in Niederspannungsanlagen werden aufgrund stetig steigender Schadensfälle immer wichtiger. Schäden durch Überspannungen entstehen nicht ausschließlich durch direkte Blitzeinschläge, die für spektakuläre Zerstörung sorgen. Häufiger sind gravierende Schäden an elektronischen Geräten und Anlagen, die durch Überspannungen aufgrund von Blitzeinschlägen in einem Radius von bis zu zwei Kilometern Entfernung entstehen. Um Sach- oder Personenschäden durch Überspannungen vorzubeugen, ist gemäß VDE 0100-443 in allen neuen oder erweiterten Gebäuden sowie bei allen neuen Elektroinstallationen seit Oktober 2016 Überspannungsschutz Pflicht.

Mit dem neuen „Team“ gegen Überspannungen hat OBO Bettermann 3 neue Ableiterfamilien  entwickelt, mit denen Gebäude und Anlagen mit den unterschiedlichsten Anforderungen gemäß der neuen VDE 0100-443 und E VDE NAR 4100 wirksam geschützt werden können. Die Überspannungsschutzgeräte MCF Compact und V50 vom Typ 1 + 2 und V20 vom Typ 2 verhindern zuverlässig Überspannungen durch Blitzereignisse und Schalthandlungen, die elektronische Geräte oder Datenleitungen nachhaltig schädigen können. Modernste Halbleiter- und Funkenstreckentechnologien ermöglichen ein hohes Ableitvermögen.  Durch den modularen Aufbau der V50- und V20-Ableiter sind diverse Varianten vom 1- bis 4-poligen Gerät zu realisieren. Mit Hilfe der neuen Generation von Ableitern kann den z. T. immensen Kosten durch Datenverlust oder Produktionsausfall vorgebeugt werden. Die Qualität der neuen Geräte ist nach EN 61643-11 von einem externen Prüfinstitut VDE-zertifiziert. Alle Geräte haben natürlich eine Garantie über 5 Jahre.

Die Kompakten für die Industrie – Blitzstrom-Kombiableiter (T1+T2) MCF Compact 75/100

Die Stärksten im Team, die Kombiableiter MCF Compact 75 und 100, für den universellen Einsatz bei Gebäuden  der Blitzschutzklassen I – IV entwickelt, haben ein Gesamtableitvermögen bis zu 100 kA (25 kA/Pol). Die Geräte kommen in Gebäuden mit äußerem Blitzschutz oder mit Freileitungseinspeisung zum Einsatz. Neben Büros, Gewerbeimmobilien und Wohnhäusern sind diese Überspannungsschutzgeräte insbesondere auch für die Industrie geeignet. Die Kombiableiter sind in 3-poliger (TNC-Netz) und 3+1-poliger (TT- und TNS-Netz) Ausführung erhältlich. Sie werden am Speisepunkt des Gebäudes installiert und bieten eine Anlagensicherung bis 315 A ohne separate Vorsicherung und sind kurzschlusssicher bis zu einem Netzfolgestrom von 50 kA. Mit nur 105 mm Breite sind die Geräte kompakt gebaut und im Vergleich zu herkömmlichen Geräten um 25 % kleiner und damit platzsparender und leichter in der Einspeisung/im Schaltschrank einzusetzen.

Die Kompakten für Gewerbe- und Wohngebäude - V50- – Blitzstrom-Kombiableiter Typ 1 + 2

Die Überspannungsschutzgeräte der V50-Serie für den Blitzschutzpotentialausgleich nach VDE 0185-305 (IEC 62305) sind für die Blitzschutzklassen III – V konzipiert. Sie haben ein Blitzstromableitvermögen von 50 kA (12,5 A/Pol). Büros, Gewerbeimmobilien und Wohnhäuser mit äußerem Blitzschutz-System oder Freileitungseinspeisung können mit den V50-Ableitern sicher und normkonform vor Überspannungen geschützt werden. Auch diese Ableiter werden am Speisepunkt des Gebäudes installiert und bieten eine Anlagensicherung bis 160 A ohne separate Vorsicherung. Die Geräte werden in ein- bis vierpoliger Ausführung angeboten in 280 V, aber auch mit den Spannungsvarianten 150 V, 320 V und 385 V.

Die zuverlässige Nachhut - V20-Serie – Überspannungsableiter Typ 2

Die Ableiterserie V20 vom Typ 2 für den Überspannungsschutz nach VDE 0100-443 (IEC 60364-4-44) ist für Gebäude ohne (äußeres) Blitzschutz-System konzipiert und wird in der Hauptverteilung und in Unterverteilungen/Schaltschränken des Gebäudes eingesetzt. Mit einem Gesamtableitvermögen von 60 kA (20/40 kA/Pol) sind die V20-Überspannungsschutzgeräte zusätzlich für den Einsatz in Anlagen mit erhöhten Sicherheitsanforderungen gemäß DIN VDE 0100-534 geeignet. Die V20-Ableiter bieten eine Anlagensicherung von 160 A ohne separate Vorsicherung. Auch diese Geräte werden in ein- bis vierpoliger Ausführung in 280 V angeboten, und zusätzlich mit den Spannungsvarianten 75 V, 150 V, 320 V, 385 V, 440 und 550 V.

Das zeichnet alle Teamplayer aus

Neben der hervorragenden technischen Ausstattung können alle Überspannungsschutzgeräte leicht und unkompliziert montiert werden, indem sie auf die Hutschiene im Schaltschrank eingerastet werden. Die Ableiter V50 und V20 können aufgrund des universellen Aufbaus zudem um 180° gedreht eingebaut werden, so dass Kabel entweder oben oder unten, je nach Platzangebot, anzuschließen sind.

Eine Fernsignalisierung mit potentialfreiem Wechsler ist bei allen Geräten verfügbar. Zusätzlich signalisiert eine farbige, leckstromfreie Statusanzeige auch dem Endkunden, ob die Geräte noch funktionieren. Darüber hinaus sind die Ableiter VDE- und UL-getestet und entsprechen somit auch höchsten internationalen Standards.

Ein QR-Code auf den Geräten hilft, schnell technische Informationen mit verschiedenen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet-PC von der OBO-Website abzurufen, z. B. wenn die dem Produkt beigelegte Montageanleitung nicht zur Hand ist.

Weitere Informationen