OBO isCon®-System: Installationsprinzip in explosionsgefährdeten Bereichen

In den Ex-Zonen 1 und 21 ist die OBO isCon®-Leitung nach dem ersten Potentialanschluss in regelmäßigen Abständen (0,5 Meter) mittels metallischer Leitungshalter (z. B. isCon H VA oder PAE) an den Potentialausgleich anzubinden. Der Potentialausgleich darf im Falle eines Blitzeinschlags nicht von Blitzstrom durchflossen werden und muss im Schutzwinkel der Blitzschutz-Anlage liegen.

isCon in EX-Bereichen Anwendungsbeispiel
1isCon®-Leitung
2isFang-Fangmast 4m mit außenliegender isCon®-Leitung
3isFang-Fangmast 6m mit außenliegender isCon®-Leitung
4Potentialanschluss