Äußerer Blitzschutz

Äußerer Blitzschutz für Schrägdach-Anlagen

Solaranlage auf einem Spitzdach

Komplettes Sortiment, jahrzehntelange Erfahrung

Die Einbindung einer Photovoltaik-Anlage in das bestehende Blitzschutzkonzept eines Gebäudes wird bei Nachinstallationen oft vernachlässigt. Damit erhöht sich die Gefahr beträchtlicher Schäden durch einen direkten Blitzeinschlag erheblich.
 
Im Bereich der öffentlichen Gebäude fordert zum Beispiel die LBO (Landesbauordnung) ein für den Brand- und Personenschutz.

Mit unserem umfangreichen Produktprogramm und unserer Erfahrung bieten wir für nahezu jeden Schrägdachtyp die passenden Lösungen. Es umfasst unter anderem:

  • Fangstangen
  • Stangenhalter
  • Firstleitungshalter
  • Dachleitungshalter für Firstziegel
  • Dachleitungshalter für diverse Bedachungsarten
  • Leitungshalter
  • Rund- und Flachleiter

Vier Materialien

Unsere Produkte erhalten Sie in vier unterschiedlichen Materialien:

  • Stahl, tauchfeuerverzinkt
  • Kupfer
  • Aluminium
  • Edelstahl
An Regenrinne montierte Blitzableitung
Ableitung, mit Rinnenklemme angeschlossen

Äußerer Blitzschutz für Flachdach-Anlagen

Photovoltaikanlage mit Blitzableitung von OBO auf einem Flachdach
Flachdach mit PV-System und isolierter isCon®-Leitung

Blitzschutz-Potentialausgleich

Bei der Ableitung des Blitzstroms sind verschiedene Punkte zu beachten. Metallische Komponenten ohne leitende Fortführung in das Gebäude müssen direkt mit dem Blitzschutz verbunden werden. Aktive DC-/AC-Leitungen und Datensysteme werden mit geeigneten Blitzstrom- und Überspannungsableitern am Gebäudeeintritt in den Potentialausgleich einbezogen. Alle metallischen Teile eines Gebäudes sowie elektrisch betriebene Geräte und deren Zuleitung müssen in den Blitzschutz einbezogen werden.

Trennungsabstand

Klimaanlagen, elektrische Sensoren und Photovoltaik-Anlagen sind Beispiele für Dachaufbauten, bei denen der Trennungsabstand eingehalten werden muss. Dieser Abstand ist notwendig, um gefährliche Funkenbildung und Teilblitzströme zwischen der äußeren Blitzschutz-Anlage und den metallischen Gebäudeteilen sowie Elektrogeräten zu vermeiden.
Gerade bei der Nachrüstung von PV-Anlagen ist dies aufgrund der baulichen Situation häufig nicht möglich. Hier hilft die isolierte isCon®-Leitung. Die ideale Lösung, mit der ein Trennungsabstand von 0,75 m in der Luft sowie 1,5 m bei festen Baustoffen eingehalten werden kann.

Erdungsanschluss von OBO
Blitzschutz-Potentialausgleich am PV-Montage-System