Optimale Einbindung in den Estrich

OKB Montage Estrich

Der offene Bürstenleistenkanal verfügt über eine Reihe von Lösungen zur optimalen Einbindung in den Estrich: Schutzwinkel für die Bürstenleiste, Einführungsöffnungen zur Rohreinführung und eine Estrichanlegekante für den estrichbündigen Einbau.
Während der Estricharbeiten wird das Kanalsystem komplett abgeklebt und darf nicht begangen werden.

Schutzwinkel beim Ausbau

Während der Estrichverlegung sorgen passende Winkel für den Schutz der Bürstenleiste. Die Winkel sind im Lieferumfang enthalten.

Einführungsöffnungen

Sind weitere Anschlüsse im Raum geplant – zum Beispiel mit einer Bodensteckdose UDHOME – lässt sich das System problemlos verbinden. Einfach die herausbrechbaren Öffnungen zur Rohreinführung nutzen und die flexiblen Elektroinstallationsrohre anschließen.

Estrichanlegekante

Die Estrichseite des Kanals verfügt über ein Auflager für den Estrich. Unter dem Auflager wird der Estrich verdichtet, um die Stabilität zu erhöhen. Diese Estrichanlegekante dient als Abzugskante für die Estrichleger und ermöglicht so den estrichbündigen Einbau. Das Verlegen eines 3 bis 5 mm dicken Dämmstreifens an der Seitenwand des Kanals ist möglich.

Verbindung durch massive Wände

Kanalsystem durch Wand geführt

Wanddurchführungen ermöglichen eine problemlose Durchführung des Kanalsystems durch massive Wände. Der OKB-Kanal wird an beiden Seiten an die Wanddurchführung angebunden.

Abgrenzung von Nischen

Nischen abgrenzen

Bei beidseitig verlegtem Estrich muss das Estrichabgrenzungsprofil an der Wandseite des Kanalsystems montiert werden.