Montagehilfe Kabelrinnen-System MKSM, SKSM, IKSM

Anwendung Mittenabhängung

Anwendung Mittenabhängung

Mittenabhängung der Kabelrinnen-Systeme MKSM, SKSM und IKSM mit der Mittenabhängung Typ MAH und Gewindestange 2078/M10.

Anwendung Wandmontage mit Ausleger

Anwendung Wandmontage mit Ausleger

Standardmontage einer Kabelrinne an der Wand mit Wand- und Stielauslegern.

Längsverbinder-Set Magic KTSMV

Kabelrinnenverbinder-Set mit Schnellbefestigung

Kabelrinnenverbinder-Set mit Schnellbefestigung für die schraubenlose Verbindung von Kabelrinnen und Formteilen. Durch die optimierte Bauform kann der Verbinder zur Herstellung von Radien und als Längenausgleichsstück bei großen Temperaturschwankungen eingesetzt werden.

Montage Längsverbinder-Set Magic KTSMV

die Seitenteile des Verbinder-Sets werden in den Seitenholm eingeklemmt

Einfach die beiden Seitenteile des Verbinder-Sets in den Seitenholm einklemmen.

Montage Längsverbinder-Set Magic KTSMV

eine Stoßstellenleiste wird in die Führung eingesetzt

Die zugehörige Stoßstellenleiste in die Führung einsetzen, nach unten drücken und einfach einrasten. Zur Verstärkung der Verbindung wird ab der Breite 400 mm ein Verschrauben der Stoßstellenleiste empfohlen.

Montage Längsverbinder-Set Magic KTSMV

korrekt eingesetzter Längsverbinder

Korrekt eingesetztes Längsverbinder-Set KTSMV.

Richtungsänderung herstellen durch Einschneiden der Kabelrinne

eine Kabelrinne wird geschnitten

Durch Schneiden einer Kabelrinne lässt sich eine beliebige Richtungsänderung von 0°-90° herstellen. Die Schnittstelle wird mit einem Winkelverbinder fixiert. Zunächst an der späteren Schnittstelle die Mittelstege z. B. mit einem Trennschleifer entfernen.Schnittkanten sorgfältig entgraten.

Richtungsänderung herstellen durch Einschneiden der Kabelrinne

Kabelrinne wird unter einem Winkel geschnitten

Winkel bestimmen und Kabelrinne wie abgebildet schneiden, so dass der gegenüberliegende Holm nicht beschädigt wird. Zusätzlich am gegenüberliegenden Holm die Kerbe in die rundgeformte Holmkante schneiden. Schnittkanten sorgfältig entgraten.

Richtungsänderung herstellen durch Einschneiden der Kabelrinne

der geschnittene Holm wird mit einem Winkelverbinder fixiert

Kabelrinne biegen und den geschnittenen Holm mit einem Winkelverbinder Typ RWVL.. fixieren.

Richtungsänderung herstellen durch Einschneiden der Kabelrinne

Kabelrinne mit einem korrekt montierten Winkel-Verbinder

Mit dem korrekt montierten Winkel-verbinder ergibt sich eine stabile, belastbare Verbindung.

Sie können diese Richtungsänderung auch mit zwei getrennten Kabelrinnen herstellen. In diesem Fall verwenden Sie zum Fixieren der Kabelrinnen zwei Winkelverbinder.

Richtungsänderung herstellen durch Einschneiden der Kabelrinne

geschnittene Kabelrinnen werden mit zwei Winkelverbinder fixiert

Geschnittene Rinnen zusammenfügen und von innen mit zwei Winkelverbindern Typ RWVL fixieren.

Richtungsänderung durch variablen Bogen Magic

variable Bogen Anwendungsbeispiel

Mit dem variablen Bogen Magic Typ RBMV lassen sich stufenlose Richtungsänderungen von 0° - 90° in die Streckenführung einbauen.

Gelenkverbindung vertikal von Kabelrinnen

vertikale Gelenkverbindung Anwendungsbeispiel

Vertikale Gelenkverbindung von Kabelrinnen bei bauseits erstellten Höhenversprüngen mit beliebigen Winkeln.

Montage Bogen Magic

Magic Bogen Anwendungsbeispiel

Montage von Formteilen durch einfaches Ineinanderstecken. Dabei wird die Kabelrinne mit der Federseite von oben in den Formteilanschluss gerastet.

Montage Anbau-Abzweigstück Magic

Anbau-Abzweigstück Magic Anwendungsbeispiel

Montage von Formteilen durch einfaches Ineinanderstecken. Dabei wird die Kabelrinne mit der Federseite von oben in den Formteilanschluss gerastet.

Montage T-Abzweigstück Magic

T-Abzweigstück Magic Anwendungsbeispiel

Montage von Formteilen durch einfaches Ineinanderstecken. Dabei wird die Kabelrinne mit der Federseite von oben in den Formteilanschluss gerastet.

Montage Kreuzung Magic

Kreuzung Magic Anwendungsbeispiel

Montage von Formteilen durch einfaches Ineinanderstecken. Dabei wird die Kabelrinne mit der Federseite von oben in den Formteilanschluss gerastet.

Bogen 90° (steigend/fallend)

Bogen 90° (steigend/fallend) Anwendungsbeispiel

Bogen 90° in steigender oder fallender Ausführung zur Herstellung einfacher vertikaler Richtungsänderungen.

Montage Gelenkbogen-Element vertikal

Gelenkbogen-Element vertikal Anwendungsbeispiel

Montage des Gelenkbogen-Elements vertikal zur Herstellung von Gelenkbögen. Das Gelenkbogen-Element wird mit Gelenkverbindern mit der Kabelrinne verbunden.

Montage Gelenkbogen vertikal steigend

Gelenkbogen vertikal steigend Anwendungsbeispiel

Gelenkbogen vertikal steigend zur Überbrückung von Höhenversätzen. Der Gelenkbogen wird mit Gelenkverbindern an der Kabelrinne montiert.

Schraubenlose Deckelmontage

schraubenlose Deckelmontage auf eine Kabelrinne

Schraubenlose Montage des ungelochten Deckels Typ DRLU auf eine Kabelrinne mithilfe der Deckelklammer Typ DKU. Die Deckelklammer rastet im oberen Loch des Seitenholmes ein.

Montage Bodenendenblech

Bodenendblechbefestigung

Befestigung des Bodenenendblechs Typ BEB zum Schutz von Kabeln und Leitungen.

Montageplatte mit Schnellbefestigung

Befestigung der Montageplatte an der Kabelrinne.

Befestigung der Montageplatte Typ MP an der Kabelrinne. Die Montageplatte kann mit Schnellbefestigungen am Holm fixiert und mit Flachrundschrauben Typ FRS B dauerhaft befestigt werden.

Montageplatte universal

Befestigung der Montageplatte Typ MP UNI an Kabelrinne.

Befestigung der Montageplatte Typ MP UNI an Kabelrinne.

Einbau Reduzierwinkel und Endabschlussblech

Reduzierwinkel und Endabschlussbleche werden als Abschluss eingesetzt

Reduzierwinkel und Endabschlussbleche werden als Abschluss und zur Breitenreduzierung von Kabelrinnen eingesetzt.

Trennstegmontage mit Schraubverbindung

Trennstegmontage mit Schraubverbindung

Geschraubte Trennstegbefestigung des Trennsteg TSG 60 mit Flachrundschrauben M6x12. Der Trennsteg kann einfach über die Stoßstelle geführt werden und mithilfe des Trennstegverbinders TSGV schraubenlos verbunden werden.