Geräteanschluss

Geräteanschluss von Modul 45 Steckdosen

Der elektrische Anschluss erfolgt durch integrierte Steckklemmen, die für starre Leiter mit einem Querschnitt von 1,5 - 2,5 mm² ausgelegt sind. Flexible Aderenden müssen mit einem Stiftkabelstecker ausgerüstet werden.

Montagehilfe Modul 45® Steckdosen

Verwendung der Zugentlastung

Die Zugentlastung wird auf die Befestigungsnuten an der Stirnseite gesteckt

Die Zugentlastung wird auf die Befestigungsnuten an der Stirnseite gesteckt. Leitungen mit einem Durchmesser von bis zu 10 mm werden normgerecht zugentlastet.

Geräteanschluss

Geräteanschluss von Modul 45 Steckdosen

Der elektrische Anschluss erfolgt durch integrierte Steckklemmen, die für starre Leiter mit einem Querschnitt von 1,5 - 2,5 mm² ausgelegt sind. Flexible Aderenden müssen mit einem Stiftkabelstecker ausgerüstet werden.

Verwendung von kodierten Steckdosen

Kodierte Steckdosen verhindern das Einstecken handelsüblicher Stecker

Kodierte Steckdosen werden zur Abgrenzung von speziellen Stromkreisen verwendet. Die Steckdosen verfügen über eine zusätzliche mechanische Kodierung, die das Einstecken von handelsüblichen Steckern verhindert.

Verwendung des Kodierstifts

Kodierstift ermöglicht das Einstecken von Steckern in kodierte Steckdosen

Der Kodierstift ermöglicht das Einstecken eines Steckers in eine kodierte Steckdose. Der Kodierstift wird auf den Stecker aufgesetzt und festgeklebt.

Verwendung des Kodierstifts

Kodierstift ermöglicht das Einstecken von Steckern in kodierte Steckdosen

Der Kodierstift ermöglicht das Einstecken eines Steckers in eine kodierte Steckdose. Der Kodierstift wird auf den Stecker aufgesetzt und festgeklebt.

Verwendung von kodierten Steckdosen

Kodierte Steckdosen verhindern das Einstecken handelsüblicher Stecker

Kodierte Steckdosen werden zur Abgrenzung von speziellen Stromkreisen verwendet. Die Steckdosen verfügen über eine zusätzliche mechanische Kodierung, die das Einstecken von handelsüblichen Steckern verhindert.