Unterputz- und Hohlwandinstallation mit Modul 45®

Lichtschalter mit Steckdose in der Wand neben der Tür eingebaut
Einbau eines Lichtschalters mit Steckdose Modul 45

Viele Möglichkeiten für Unterputz und Hohlwand

Für die Geräteinstallation in den Unterputz-und Hohlwandbereich bietet OBO zwei Systeme, die den Einbau von Modul 45-Geräten ermöglichen. Die Systeme sind auf die verschiedenen Installationsanforderungen und -gewohnheiten abgestimmt und ausgelegt. Ob es um eine einzelne Geräteinstallation, eine Schalter- /Steckdosenkombination oder die Installation einer Mehrfachsteckdose geht, für alle Anforderungen gibt es das passende Installationsmaterial.

Standard-Geräteeinbau für Modul 45

Die Systemkomponenten sind für den Einbau von einzelnen Installationsgeräten ausgelegt. Bei Gerätekombinationen werden die Einzelgeräte in einem Kombinationsabstand von 71 mm montiert. Neben den Standard-Gerätedosen stehen zwei Tragplatten mit Schraubbefestigung oder mit Befestigungskrallen und passende Abdeckrahmen in den Breiten ½ Modul und 1/1 Modul zu Verfügung. Weitere Abdeckrahmen in 2 x 1/1 und 3 x 1/1 Modulbreite für die Kombination von mehreren Standard-Gerätedosen runden das Angebot ab.

System-Geräteeinbau für Modul 45

Für die Installation von Mehrfachsteckdosen und für Gerätekombinationen in nur einer Gerätedose sind die Komponenten des System-Geräteeinbaus konzipiert. Sie bestehen aus System-Gerätedosen und Tragplatten in den Modulbreiten 1½-, 2- und 3-fach. Rastbare Abdeckrahmen für die Breiten ½ Modul, 1/1 Modul, 1½ Modul, 2 Modul und 3 Modul ermöglichen die beliebige Kombination verschiedener Modul 45-Komponenten.