PYROLINE® Fibre Optics

Neuer Brandschutzkanal für LWL-Kabel

Der PYROLINE® Fibre Optics von OBO sorgt im Brandfall für Funktionserhalt bis 90 Minuten

PYROLINE Fibre Optic im Feuer

Mit dem Kanal aus Glasfaserleichtbeton-Brandschutzplatten sind Lichtwellenleiterkabel sicherheitsrelevanter Anlagen im Brandfall bestens geschützt. Auch was die Montage betrifft, ist der PYROLINE® Fibre Optics vielseitig: Er ist sowohl in einer Ausführung für die direkte Wand- und Deckenmontage als auch für eine abgehängte Montage erhältlich.

Systembeschreibung PYROLINE® Fibre Optics BSK

PYROLINE® Fibre Optics BSK
PYROLINE® Fibre Optics Brandschutzkanal Beton für direkte Wand- und Deckenmontage

Der Brandschutzkanal PYROLINE® Fibre Optics besteht aus wasser- und frostbeständigen Glasfaserleichtbeton-Brandschutzplatten. Die als nicht brennbar eingestuften Brandschutzplatten (Baustoffklasse A1) haben eine verdichtete äußere Oberfläche, die hierdurch hart, glatt und abriebfest wird. Der PYROLINE® Fibre Optics wird zur Verlegung von Lichtwellenleiter-Kabel als E-Kanal für den Funktionserhalt (Klasse E30 - E90) gemäß DIN 4102-12 eingesetzt. Auf allen Innenflächen des Brandschutzkanals ist eine Ablationsbeschichtung als zusätzliche Wärmedämmung im Brandfall aufgetragen. Der Brandschutzkanal PYROLINE® Fibre Optics ist für die direkte Montage auf Wänden und unter Decken einsetzbar.

Formteile lassen sich entsprechend den örtlichen Gegebenheiten flexibel vor Ort einfache herstellen.

Systemvorteile

  • Funktionserhalt nach DIN 4102-12 für E30 bis E90
  • Einhaltung der Biegeradien für LWL-Kabel
  • Kabelbelastung bis max. 22,5 kg/m
  • schützt LWL-Kabel sicherheitsrelevanter Anlagen vor einem Brand von außen
  • keine Einschränkung der Übertragungseigenschaften im Brandfall
  • harte und abriebfeste Oberfläche
  • Überstreichen und Tapezieren das Brandschutzkanals ist zulässig
  • flexible Herstellung von Formteilen von Ort

Systembeschreibung PYROLINE® Fibre Optics BSKFH

PYROLINE® Fibre Optics BSKFH
PYROLINE® Fibre Optics Brandschutzkanal Beton für abgehängte Montage

Der Brandschutzkanal PYROLINE® Fibre Optics besteht aus wasser-und frostbeständigen Glasfaserleichtbeton-Brandschutzplatten. Die als nicht brennbar eingestuften Brandschutzplatten (Baustoffklasse A1) haben eine verdichtete äußere Oberfläche, die hierdurch hart, glatt und abriebfest wird. Der PYROLINE® Fibre Optics wird zur Verlegung von Lichtwellenleiter-Kabel als E-Kanal für den Funktionserhalt (Klasse E30 - E90) gemäß DIN 4102-12 eingesetzt. Auf allen Innenflächen des Brandschutzkanals ist eine Ablationsbeschichtung als zusätzliche Wärmedämmung im Brandfall aufgetragen. Die Montage des Brandschutzkanals PYROLINE® Fibre Optics erfolgt auf Wandauslegern oder auf einem von der Decke abgehängten Trägersystem.

Fertig montierte Verbindungsbeschläge ermöglichen eine schnelle Revision und Nachbelegung.

Systemvorteile

  • Funktionserhalt nach DIN 4102-12 für E30 bis E90
  • Einhaltung der Biegeradien für LWL-Kabel
  • Kabelbelastung bis max. 22,5 kg/m
  • schützt LWL-Kabel sicherheitsrelevanter Anlagen vor einem Brand von außen
  • keine Einschränkung der Übertragungseigenschaften im Brandfall
  • harte und abriebfeste Oberfläche
  • vormontierte Verbindungselemente
  • Formteile für Richtungsänderungen, horizontal sowie vertikal

Weitere Informationen