Installationsprinzip Mörtelschott PYROMIX®

Anrühren des Mörtels mit Wasser bis gewünschte Konsistenz erreicht ist

Mörtel mit Wasser anrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Mörtel in Öffnung einbringen

Mörtel in die Öffnung einbringen, eventuell Schalung verwenden.

Metallrohre mit zugelassener Streckenisolierung

Zugelassene Streckenisolierung für Metallrohre verwenden.

Streckenisolierung für Elektroinstallationsrohre

Elektroinstallationsrohre aus Stahl ebenfalls mit Streckenisolierungen versehen.

Anbringung einer Rohrmanschette als Brandschutz

Rohrmanschetten für brennbare Rohre beidseitig der Wand montieren.

Kombischott mit Kennzeichnung versehen

Kombischott für verschiedene Gewerke mit Kennzeichnung versehen.

Mineralischer Spezialmörtel, Hartschott

Feuerwiderstandsklasse

S90

Verwendbarkeitsnachweis

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung
des DIBt, Berlin

Zulassungs-Nummer

Z-19.15-2046

Prüfnorm

DIN 4102 Teil 9

Mauermörtel nach DIN EN 998-2

Sorte 2,5

Schottmaße in cm

Bauteil

massive Wand

massive Decke

Bauteilstärke min.

10

15

Schottdicke min.

15

15

Öffnungsbreite max.

100 (200)

100

Öffnungshöhe max.

200 (100)

-

Schottfläche max.

2 m²

unbegrenzt

Länge max.

-

unbegrenzt

Maximal zulässige Belegung der Öffnungsfläche mit Installationen: 60 %. Es gelten die Daten der genannten Verwendbarkeitsnachweise.