Systembeschreibung Schraubabstandschellen

Installationsprinzip Schraubabstandschellen

Die Verlegearten mit Einzelschellen erfüllen alle Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als Normtragekonstruktionen für die Funktionserhaltklassen E30 bis E90. Zusätzlich ist je nach Angabe der Kabelhersteller die Montage der Einzelschellen als kabelspezifische Verlegeart möglich. 
Die geschlossenen Schraubabstandschellen bestehen aus verzinktem Stahlblech. Die Montage erfolgt entweder in Durchsteckmontage durch die Langlöcher der Schellen oder durch Aufschrauben auf einen Brandschutzdübel mit Gewindeansatz M6. Eine Bündelung von bis zu 3 Kabeln gemeinsam in einer Einzelschelle ist bei Montage als Normtragekonstruktion möglich. Dabei ist der Einzeldurchmesser der gebündelten Kabel auf maximal 25 mm begrenzt. Der Durchmesser von installierten Einzelkabeln mit Schraubabstandschellen ist nicht begrenzt.

Systemvorteile

  • Geprüft nach DIN 4102 Teil 12
  • Funktionserhaltklassen E30 und E90
  • freie Kabelwahl bei Einsatz als Normtragekonstruktion
  • große Kabelauswahl bei Einsatz als kabelspezifische Tragekonstruktion
  • waagerechte Montage an der Wand und unter der Decke
  • senkrechte Kabelverlegung an der Wand
  • Kabelbündelung (max. 3 Kabel) als Normtragekonstruktion möglich
  • Montage in Kombination mit der Zugentlastung ZSE90 zulässig