Systembeschreibung Kabelführung im Rohr

Installationsprinzip Kabelführung im Rohr

Die Kabelführung im Rohr in Kombination mit Bügelschellen bzw. mit Schraubabstandschellen erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als kabelspezifische Verlegeart für die Funktionserhaltklassen E30 bis E90. 
Verwendet werden Bügelschellen aus Stahlblech mit einer vernieteten Metalldruckwanne und den entsprechenden Profilschienen oder geschlossene Schraubabstandschellen aus verzinktem Stahlblech. Die maximal mögliche Abmessung der Rohre, der maximale Befestigungsabstand der Schellen und die Anzahl der im Rohr zu führenden Kabel ist den vorliegenden Prüfzeugnissen der Kabelhersteller zu entnehmen.

Systemvorteile

  • Kabelspezifische Tragekonstruktion gemäß der DIN 4102 Teil 12
  • Funktionserhaltklassen E30 und E90
  • zusätzlicher mechanischer Schutz der installierten Kabel
  • Installation der Kabel zeitlich getrennt von der Rohrinstallation möglich
  • waagerechte Montage an der Wand und unter der Decke
  • Kabelbelegung mit Einzelkabel oder mit mehreren Kabeln möglich